Waggerla & Wanderer
Waggerla & Wanderer

Lichterbogen

Wir wollten eine Lichterbogen für Weihnachten. Aber: die meisten Lichterbögen, die wir im Internet gefunden haben, liefen nur mit Stromanschluss. Was unpraktisch ist, wenn man den Lichterbogen z.B. auf den Tisch stellen möchte.

 

Also: Selber einen Lichterbogen bauen mit Batterie!

Der Weg zum fertigen Produkt...

Nach diversen Versuchen aus Karton entstand schließlich die technische Zeichnung. Sie ist nicht vollständig, da wir diverse Dinge anpassen mussten, aber man bekommt zumindest einen Überblick wie die Bögen geplant waren.

Dann entstand ein Prototyp aus billigem Baumarktholz. Wir wollten einfach mal sehen wie lange so ein Bogen mit Batterie brennt, ob die 9V-Blöcke gut in die Rahmen passen und die Schalter gut dazupassen. Ob sie gut stehen mit nur 3.8 cm Breite und vor allem wie sie in Aktion aussehen.

Dann haben wir uns von einem Elektronikversand LED-Streifen auf 5 Meter Rollen (12V, leuchtet ab 6V), 9V-Batterien und Anschlüsse dazu, Schalter, Kabel und Schrumpfschläuche schicken lassen.

Und dann gings los. Zuerst haben wir die Bögen ausgefräst. Immer einen kleinen und einen großen übereinander und das Gegenstück spiegelverkehrt daneben.

Kleiner Tipp: Fräst die Formen nicht ganz durch, so dass alles bis zuletzt in einem Stück bleibt. Erst ganz am Ende schneidet ihr mit der Stichsäge die Werkstücke aus. Es werden dann eh die Kanten noch abgerundet.

Bevor die jeweiligen Gegenstücke zusammengeleimt werden, haben wir alle Elektronikbauteile mal probehalber eingefügt... passt der Verbinder von LED-Streifen und Kabel durch die dafür vorgesehene Öffnung? Kann das dann in zusammengeklebten Zustand alles installiert werden?

Dann war es soweit, alles wurde zusammengeleimt. Jeder Bogen musste mindestens 30 Minuten mit möglichst vielen Schraubzwingen zusammengepresst werden.

Danach haben wir die Kanten mit der Oberfräse abgerundet und grob mit dem Schwingschleifer bearbeitet.

Danach wurde jeder Bogen per Hand mit 80er, 120er, 180er, 240er und 400er Schleifpapier bearbeitet. 

Unter der Nut für den LED-Streifen verläuft eine schmälere Nut für die Kabel. Die Batterie ist auf der einen Seite und der Schalter auf der anderen Seite des Bogens. Jetzt haben wir die Kabel zusammengelötet und in die jeweilige Nut geklebt. Dann die Verbinder angeklippt und den Schalter angelötet und das LED-Band eingeklebt. Alle Lötstellen haben wir mit Schrumpfschläuchen gesichert.

Was man dann drunterstellt ist Geschmacksache...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sonja & Chris